Spieldetails

Saisonvorbereitung 
3. September 2017, 18:00
HC Roudnice nad Labem
2 : 3
ESC Jonsdorf
0 Drittel 1 0
1 Drittel 2 3
1 Drittel 3 0
2 Ergebnis 3

Spielbericht

Mit Einsatz und Zusammenhalt den Sieg geholt

 

Im Rahmen der Vorbereitung der Saison 2017/2018 und des dreitägigen Trainingslagers spielten die Black Panther Jonsdorf gegen das tschechische Heimteam HC Roudnice nad Labem.

 

Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und drängten die Black Panther bereits ab der ersten Minute in das eigene Drittel. Aber die Defensive der Jonsdorfer gab nur wenige Chancen preis. Erst ab der Hälfte des ersten Abschnittes kamen die Black Panther besser ins Spiel, auch begünstigt durch zwei Überzahlmöglichkeiten. Trotzdem blieben beide Teams noch ohne Torerfolg und es ging mit einem 0:0 in die Drittelpause.

 

Das zweite Dritte begann gleich mit einem Genickschlag: Es waren gerade einmal 59 Sekunden gespielt, als nach einem Aufbauversuch hinter dem Tor die Scheibe verloren wird und der Mann vorm Tor ungehindert einnetzen konnte. Roudnice drückte weiter auf das Panthertor, wollte die Führung weiter auszubauen. Die Panther hatten nun aber besser ins Spiel gefunden und fuhren selber sehenswerte Angriffe. Erst in Überzahl gelang es Nico Bartsch den Ausgleich zu erzielen. Keine Minute später konnte Youngster Michel Petereit – auf Vorarbeit von Tony Kohl – den Puck zum Führungstreffer für die Black Panther ins Tor befördern. Nach den beiden Treffern waren die tschechischen Gastgeber sichtlich von der Rolle und Jonsdorf dominierte das Spiel.
Es folgte ein sehenswertes Solo von Dominique Müller. Seine Vorarbeit konnte Felix Reinelt nutzen, um das Ergebnis weiter auf 1:3 hochzuschrauben. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, jedoch blieben weitere sich bietende Chancen ungenutzt.

 

Im letzten Drittel wurden die Gastgeber wieder stärker und forderten vermehrte Defensivarbeit der Black Panther. 7 Minuten vor Schluss gelang den Gastgebern in Überzahl der Anschlusstreffer zum 2:3. Danach kamen die Black Panther kaum noch aus dem eigenem Drittel. Trotz weiterer Unterzahl und zum Ende des Spiels 6 gegen 5, gelang es den Jonsdorfern das Ergebnis über die Zeit zu retten. Nach dem Schlusspfiff war die Freude ziemlich groß und das Team wusste sich, wo es sich zu bedanken hatte: Ferry Kohl hielt mit einigen starken Paraden den Sieg bis zum Abpfiff fest.

 

Trotz drei anstrengenden Tagen konnten die Panther überzeugen und durch eine geschlossene Teamleistung den ersten Sieg im ersten Testspiel holen.