Spieldetails

Regionalliga Ost 
25. Oktober 2015, 16:00
RW Bad Muskau
5 : 4
ESC Jonsdorf
Ergebnis

Spielbericht

Black Panther stehen erneut mit leeren Händen da…

Im zweiten Saisonspiel der Regionalliga Ost trafen die Black Panther Jonsdorf auf Rot Weiß Bad Muskau. Ein Derby im Eisstadion Weißwasser. Nach der Auftaktniederliga gegen den ESC Berlin wollte das Team um Trainer Jan Havlik an die Leistung anknüpfen und die ersten drei Punkte holen.

Doch schon nach 34 Sekunden wurden die Black Panther kalt erwischt und lagen mit 1:0 hinten. Der Gegentreffer rüttelte die Mannschaft wach und Mannschaftskapitän Nico Bartsch glich nur drei Minuten später aus. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit guten Chancen auf beiden Seiten. Eine schöne Kombination nutzte Pieter Kohls und schoss die Panther 1:2 in Führung. Mit der Führung ging es in die Pause.

Im zweiten Drittel hatten die Panther mehr vom Spiel. Bad Muskau nahm viele Strafzeiten in Kauf, somit größtenteils die Panther in Powerplay, jedoch blieben viele Möglichkeiten ungenutzt, nur Nico Bartsch konnte eine Überzahlsituation nutzen und erhöhte die Führung auf 1:3.

Gleich von Beginn des letzten Drittels drückten die Gastgeber auf den Anschlusstreffer. In der 44. Spielminute schossen die Bombers, den 2:3 Anschluss. Keine vier Minuten später sogar den Ausgleich zum 3:3. Die Panther jedoch stets bemüht selber noch einen Treffer nachzulegen, scheiterten aber immer wieder am Bombersgoalie Andy Hirsch. Die Gastgeber gingen in der 51. Spielminute durch Oliver Stein in Führung. Jonsdorf versuchte alles, um den Ausgleich zu erzielen, doch leider vergebens. Kurz vor Schluss nochmal eine Strafzeit für die Panther, sodass die Bombers die Führung im Powerplay auf 5:3 ausbauen konnten. Das 5:4 16 Sekunden vor Schluss war nur noch Ergebniskosmetik und für Nico Bartsch der Hattrick.

Trotzdem ließen die Black Panther Jonsdorf erneut 3 Punkte im letzten Drittel liegen.

So heißt es erneut, Mund abwischen und am Samstag, den 31.10.2015 zu Halloween in der heimischen Sparkassen-Arena, den Dresden Devils das Gruseln fürchten.

 

[FK]