Spieldetails

Regionalliga Ost 
11. März 2016, 20:00
ESC Jonsdorf
7 : 6
nach Penalty
RW Bad Muskau
0 Penalty 1
Ergebnis

Spielbericht

Zweiter Heimsieg in Folge…

 

Zum Ende der ersten Regionalliga Saison der Black Panther strömten 400 Zuschauer in die SparkassenArena Jonsdorf. Diese sollten ein packendes und torreiches Derby erleben. Zu Gast war Rot-Weiß Bad Muskau, welche das Hinspiel in Weißwasser knapp mit 5:4 gewinnen konnten. So wollten die Panther sich revanchieren und den zweiten Heimsiege in Folge feiern. Ein ganz besonderes Comeback gab unsere Nummer 87 Dominique Müller, der nach 4 Monaten Verletzungspause erstmal wieder im Kader stand.

 

Die ersten fünf Minuten vom Spiel gaben die Panther das Tempo vor. Jedoch mussten die Black Panther eine Strafe hinnehmen, was von den „Bombers“ aus Bad Muskau eiskalt ausgenutzt wurde. Keine zwei Minuten später, die Black Panther agierten im Powerplay und Felix Reinelt schoss das 1:1. Doch die Freude hielt nicht lange. Nur 30 Sekunden nach den Ausgleich gingen die Gäste erneut in Führung. Das Spiel wurde durch viele Strafen immer zerfahrener. Die Panther hatten mehr vom Spiel, jedoch scheiterte es an der mangelnden Chancenverwertung. So nutzten die Gäste 4 Sekunden vor Schluss erneut ein Powerplay, um die Führung auf 1:3 auszubauen. So ging es auch in die Drittelpause.

 

Die Panther waren im zweiten Drittel bemüht defensiv besser zu agieren und vorne die Chancen zu nutzen. So war es Panther Kapitän Nico Bartsch in Powerplay, der mit einen satten Schuss von der blauen Linie, den 2:3 Anschluss erzielte. Das Spiel verlor danach an Tempo, die Panther weiterhin bemüht den Ausgleich zu erzielen, mussten jedoch auf die schnellen Konter der Gäste Obacht geben. Die Gäste nutzten erneut ein Powerplay in der 36. Spielminute zur 2:4 Führung. So ging es auch in die Drittelpause.

 

Keine 44 Sekunden waren im letzten Drittel vergangen, da bejubelten die Fans den Anschlusstreffer von Nico Bartsch. Zwei Minuten später, als Felix Reinelt den Ausgleich zum 4:4 erzielte, gab es kein Halten mehr. Die Gäste nahmen sofort eine Auszeit, um den Panthern den Schwung zu nehmen. Die Panther marschierten weiter nach vorne. In der 53. Spielminute legte Dominique Müller in Überzahl auf Nico Bartsch, dieser erzielte mit seinem dritten Treffer am Abend die verdiente Führung für die Panther. Kurz darauf die Panther erneut in Überzahl, verlieren jedoch die Scheibe an der gegnerischen blauen Linie und die Gäste nutzten den Alleingang zum 5:5. In der 59.Spielminute dann ein Fernschuss der Panther auf Andy Hirsch, der ließ den Puck nach vorn Abpraller und so konnte Paul Schley ins Tor einnetzen. Trainer Jan Havlik nahm eine Auszeit, um die Mannschaft auf die letzte Minute einzustellen. Jedoch verloren die Panther die Scheibe im Aufbauspiel, die Gäste setzten sich im Drittel fest. Der 6. Feldspieler nutzte seinen freien Raum und schoss das 6:6. Dabei sah Panthergoalie Ferry Kohl unglücklich aus, da der Puck aus der Fanghand ins Tor sprang. Die restlichen Sekunden spielten beide Teams herunter. So sollte das Penaltyschießen die Entscheidung bringen.

 

12822976_10153994665229670_1639648412_oIm Penaltyschießen behielten die Panther die Oberhand und Felix Reinelt erzielte den 7:6 Siegtreffer.
So feierte die Mannschaft ausgelassen, den hartumkämpften Sieg und den Abschluss der ersten Regionalliga Ost Saison mit ihren Fans.

 

[FK]

 

Spielverlauf