Spieldetails

2. liga žen / 2. Frauenliga (CZ) 
3. November 2019, 10:00
ESC Jonsdorf
4 : 5
HC Kobra Praha
2 Drittel 1 3
2 Drittel 2 1
0 Drittel 3 1
4 Ergebnis 5

Spielbericht

Knappe Kiste gegen Kobra Prag

Die Revanche gegen Kobra Prag durften die Raubkasten im eigenen Revier bestreiten. Zwei würdige Gegner welche ein spannendes Spiel vermuten lassen. Unsere Wildkatzen verwandelten die letzten Heimspiele in Siege und mit diesem Selbstbewusstsein standen sie auch diesem starken Herausforderer gegenüber. In den ersten rasanten Spielminuten gaben unsere Pantherweibchen den Takt vor und der Tanz um den Puck gestaltete sich von beiden Seiten mit viel Druck. Das Objekt der Begierde wurde von  einer Slotzone mit hoher Geschwindigkeit in die andere befördert. Der erste Jubelschrei wurde im Nest der Kobras ausgestoßen und von Anezka Mariková erzielt. Jedoch war dieses 0:1 bei dem hohen Spieltempo nur schwer zu halten und Celine Breite gelang nach nur 22 Sekunden den Ausgleich. Der Kampfgeist war auf beiden Seiten gleichermaßen zu sehen und den Zuschauern wurden spannende Zweikämpfe geboten. In der achten Spielminute konnte Celine Breite die zwei zu eins Führung erzielen. Mit einem vermeidbaren Doppelschlag in der 16.Spielminute waren plötzlich die Kobras wieder ein Tor voraus.  Ein nervenaufreibendes erstes Drittel ging mit einem 2:3 in seine verdiente Pause.

Mit frischem Eis, aufgefrischtem Kampfgeist und viel Enthusiasmus begannen beide Mannschaften das zweite Drittel. Manche Entscheidung der sehr geforderten Schiedsrichter wurde lautstark vom Publikum angezweifelt. Den Schiedsrichtern wurde es heute aber auch nicht leicht gemacht. In der 30. Spielminute imponierte unsere starke erste Reihe im gegnerischen Drittel und Celine Breite nutzte eine Vorlage von Martina Petrementová um den ersehnten Ausgleich zu erzielen. Endlich 3:3 – ist wie ein 0 zu 0 auf der Anzeigentafel – alles wieder offen. Die Kobras aus Prag spielten jetzt mehr körperbetont und impulsiv. Unsere Wildkatzen mussten so manchen Angriff mit ihren Pranken abwehren. Vier Minuten vor der Drittelpause wendeten wieder einmal die Kobras das Blatt und versenkten den Puck mit einem Quäntchen Glück in unserem Netz.

Das letzte Drittel wurde mit einem 3:4 für die Kobras angepfiffen. Dieses Ergebnis änderten unsere Pantherweibchen innerhalb der ersten 10 Sekunden zu einem Ausgleich. Das Entsetzen war den Spielerinnen aus Prag anzusehen, damit rechnete keine Schlange. Genau solche Wendungen zeichnen diesen hervorragenden Sport aus. Dieses letzte Drittel war durch außerordentlichen Kampfgeist geprägt. Keine Seite schenkte der anderen eine Torchance. Erst nach der Hälfte des dritten Drittels erzielten die Kobras mit Glück wieder einen Vorsprung. Für Eishockeyverhältnisse war jedoch noch genug Zeit um einen Ausgleich zu erzielen. An diesem Sonntag sollte es aber nicht sein. Die Kobras gewannen dieses auf Augenhöhe geführte Spiel am Ende mit 4:5. Unsere Pantherinnen können trotzdem stolz auf dieses Ergebnis sein, mit ein wenig mehr Scheibenglück hätte das Ergebnis auch anders herum ausfallen können.

Mit Spannung erwartet die Eissportarena Jonsdorf das nächste Heimspiel der Panther Girls am nächsten Sonntag, den 10.11.2019 gegen die Löwinnen aus Lovosice.

 

Torschützen ESC Jonsdorf

Celine Breite                     02:36; 08:00; 30:12; 31:10

Torschützen HC Kobra Prag

Anezka Mariková            02:14

Veronika Prosková         16:06; 35:47; 42:34

Regina Tesarová              16:59

 

Aufstellung

Name G A PIM
2
32
8
912
10
11
15
164
18
202
21
22