Spieldetails

2. liga žen / 2. Frauenliga (CZ) 
15. Dezember 2018, 10:00
ESC Jonsdorf
1 : 2
HC Jičín
0 Drittel 1 0
0 Drittel 2 0
0 Drittel 3 0
1 Ergebnis 2

Spielbericht

Ein Spiel mit knappem Ausgang

 

Hochmotiviert vom letzten Spiel traten die Black Panther Girls gegen einen in dieser Saison unerwartet starken Gegner an. Der HC Jicín war nur mit 10 Spielerinnen angereist, was man aber nicht unterschätzen sollte. Von Anfang an musste gegen diesen starken Gegner Druck aufgebaut werden. Immerhin bezwangen die Mädels aus Jicín den  HC Lovosice und die Kobras aus Prag in den vorhergehenden Spielen. Dieses Selbstbewusstsein ließen uns die Gäste spüren. Unerbittliche Zweikämpfe prägten das 1. Drittel. Beide Mannschaften blockten hervorragend vor ihren Toren und die Torhüterinnen zeigten ihr Können. Den Zuschauern wurde ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel geboten. Beide Mannschaften kamen jedoch nicht zum erfolgreichen Abschluss. Erst in der letzten Minute des ersten Drittels gelang Tereza Saalová mit einem Schuss von der linken Seite das erste Tor des Spiels.

 

Im 2. Drittel erhöhten unsere Mädels von der 1. Spielminute an den Druck. Was in der 25. Spielminute auch belohnt wurde. Celine Breite nutze ihre Chance als sie die Hereingabe von Senta Bregulla wunderbar ins rechte obere Eck  abfälschte. Wie groß der Druck der Pantergirls jetzt war merkte man als der HC Jicín nach einem Icing Auszeit nahm um seinen Spielerinnen wieder etwas Luft zu verschaffen. Trotz des hohen Drucks unserer Spielerinnen nutzte Markéta Zárybnícka eine Unachtsamkeit unserer Hintermannschaft und versenkte den Puck nach einer sehenswerten Einzelleistung im Pantertor. Wieder einmal kurz vor Drittelende war es zu dem Zeitpunkt ein Schock, aber noch nicht die Vorentscheidung.

Im letzten Drittel wurde der Puck von einer Spielfeldseite in die andere kombiniert. Selbst Strafen wurden in Kauf genommen um mögliche Torchancen zu vereiteln. Beide Seiten mauerten ihr Tor quasi zu, sodass ein Abschluss unmöglich war. Der vorbildliche Kampfgeist beider Teams ließ die Gäste und unsere Mädels durchhalten. Wieder merkte man, dass der Druck von unserer Seite so groß war, dass die Gegner sogar eine zweite Auszeit haben wollten. Das dies nicht möglich ist, stellten die guten Schiedsrichter auch sofort fest aber auch die kurze Zeit der Diskussion gab den Gegnerinnen die so notwendige kurze Pause, ob gewollt oder ungewollt lassen wir offen. Immer wieder gab es  Möglichkeiten, die das Publikum auf den langersehnten Ausgleich hoffen ließen. Leider sollte es an diesem Tag nicht sein und oft fehlte nur das Quäntchen Glück um das Blatt zu wenden. Am Ende verloren  wir mit 1:2 und haben wichtige 3 Punkte liegen gelassen. Doch mit unserem gezeigten Kampfgeist, dem Selbstvertrauen, der Kondition und ein klein bisschen Glück ist Jicín am 6.1.2019 bezwingbar.

 

Torfolge Jonsdorf

Celine Breite:                    25:15