Spieldetails

Thüringenliga 
15. Dezember 2018, 18:30
ESC Jonsdorf
3 : 1
Black Dragons Erfurt 2
0 Drittel 1 1
0 Drittel 2 0
3 Drittel 3 0
3 Ergebnis 1

Spielbericht

Nach 47 Minuten drehen die Panther das Spiel

 

Am Samstagabend fand das Topspiel der Thüringenliga statt – Tabellenzweiter traf auf Tabellendritter. Die punkt- und spielgleichen Teams Jonsdorf und Black Dragons 1b trennte nur der direkte Vergleich. Die Auftaktpartie in die Saison verloren die Panther nur knapp gegen die schwarzen Drachen. Die Panther waren mit 15+2 gut besetzt, so dass Trainer Havlik aus den Vollen schöpfen konnte. Die Erfurter dagegen nur mit 11+2 angereist.
In der Zeit von Weihnachtsmärkten und -feiern lockte das Topspiel dennoch knapp 200 Leute in die SparkassenArena Jonsdorf.

 

Rein ins erste Drittel. Die Black Panther starteten unkonzentriert und hatten Probleme nach den 4 Wochen ohne Spielbetrieb ins Spiel zu kommen. Erfurt dagegen mauerte, machte die neutrale Zone zu und checkte aggressiv vor. In der 6. Spielminute fiel aus dem Nichts die Führung für die Gäste. Die Drachen schießen die Scheibe tief in die Bande, Ferry Kohl will den Puck hinter dem Tor stoppen. Doch von der Bande springt die Scheibe vors leere Tor und Karger kann so locker zum 0:1 einschieben. Sekunden später folgte die erste Strafe für die Gäste. Die Black Panther versuchen alles, doch das Abwehrbollwerk um Erfurts Keeper Löffelholz hält dicht. Und das sollte nicht das letzte Mal an diesen Abend gewesen sein. Die Jonsdorfer Kufencracks weiter kämpferisch und mit zahlreichen Großchancen. Doch entweder wurde vorbeigeschossen, der Schuss geblockt oder einfach Löffelholz war noch mit einem Stück der Ausrüstung dran. So ging es mit einem knappen Rückstand auch in die Drittelpause.

 

Das zweites Drittel bot den Zuschauern ein ähnliches Bild: Jonsdorf am Drücker und Erfurt klärt einfach oder konterte. Die Jonsdorfer Verteidiger nun aber etwas disziplinierter an ihren Männern und so konnte Erfurt nur selten den Konter bis zum Abschluss bringen. Der eigene Spielaufbau der Panther  gelang im zweiten Drittel nur stellenweise, denn Erfurt war stets auf der Höhe und sehr konsequent beim Fore-Check. Die Gäste erhielten sogar 2 hochkarätige Konterchancen. Doch diesmal blieb Kohl im Kasten der Sieger und vereitelte die höhere Führung der Drachen. Im zweiten Drittel fielen keine Tore, so dass es weiter mit dem knappen Zwischenstand von nur 0:1 in den letzten Spielabschnitt ging.

 

Das dritte Drittel sollte die Entscheidung bringen. Doch zunächst mussten die Panther die Unterzahl überstehen. Nach der 42. Spielminute wieder das an diesem Abend gewohnte Bild: Die Black Panther im Angriffsmodus, die Black Dragons nur in der Defensive. Eine regelrechte Belagerung des Gästetors fand statt, doch der erlösende Ausgleichstreffer blieb verwehrt. Erst in der 47. Spielminute war es Felix Reinelt, der auf Vorlage von Michal Pesek, den sonst äußerst starken Löffelholz überwinden konnte. In einer sehr fair geführten Partie musste die Panther kurz darauf nochmals in Unterzahl agieren. Im Powerplay kamen die Erfurter so auch zu einigen guten Chancen für die erneute Führung, doch jedes Mal war ein Jonsdorfer Spieler oder Goalie dazwischen. Drei Minuten später bot sich den Panthern wiederum eine Powerplaychance. Tony Kohl rotierte in die erste Reihe, da Nico Bartsch nach einem geblockten Schuss auf der Bank behandelt wurde.  Es sind 51:33 gespielt, als das Stadion zum Tollhaus wurde. Das erste Saisontor von Tony Kohl, war sogleich der Treffer, welcher am Ende den Unterschied machen sollte. Nur 2 Minuten später war es Pieter Kohls, der auf Vorarbeit von Petereit und Völkel, den Endstand zum 3:1 herstellte. So endete das erste Aufeinandertreffen wieder nur knapp mit zwei Toren Unterschied, aber diesmal mit den Panthern als Sieger.

 

Das Fazit des Abends: Die Chancenverwertung ließ diesmal zu wünschen übrig, aber drei wichtige Punkte eingefahren. Nun heißt es Kräfte sammeln und wieder 100% fit sein für das zweite Spiel an diesem Doppelwochenende.

 

[FKo]

 

Spielverlauf

 

Danke an zittau-live!

Aufstellung

Name G A PIM
29
33
4
11
34
872
881
7
91
162
171
181
222
661
71
8011
90