Spieldetails

Regionalliga Ost 
4. November 2017, 19:30
ESC 2007 Berlin
3 : 9
ESC Jonsdorf
2 Drittel 1 4
0 Drittel 2 3
1 Drittel 3 2
3 Ergebnis 9

Spielbericht

Black Panther erkämpfen 3 Punkte in Berlin

 

Nach dem Doppelwochenende gegen Schönheide und Niesky, reisten die Black Panther zum Tabellenkonkurrent ESC Berlin 2007 in die Hauptstadt. Michal Pešek war nach seiner Verletzung wieder dabei. Der immer noch angeschlagene Nico Bartsch agierte erneut als Trainer. Ferenc Thomas lief das erste Mal als Backup im Männertrikot der Panther auf.

 

Die Gastgeber begannen druckvoll, die Panther brauchten 5 Minuten bis die schweren Bus-Beine herausgelaufen waren. In der ersten Überzahl nutze Michal Pešek einen Abstauber, um die Pantherführung zu erzielen. Keine Minute später erzielte er sogar das zweite Tor des Abends – 2:0 für Jonsdorf. Danach drehte Berlin auf und hatte Platz, um sich einige Chancen zu erspielen. Die Panther hatten Schwierigkeiten das Spiel zu kontrollieren. So gelang Berlin in der 15. Spielminute der 1:2 Anschlusstreffer. Die Panther antworteten aber direkt: Nur 39 Sekunden später der erste Saisontreffer von Julian Wagner zum 1:3. Und keine weitere Minute später erzielte Michal Pešek mit seinen dritten Treffer des Abends das 1:4. In der 18. Spielminute überwand erneut Simon Braun zum zweiten Mal Ferry Kohl, der dabei nicht gut aussah.  Zwei Strafen für Berlin kurz vor der Pause ermöglichten eine doppelte Überzahlmöglichkeit für die Panther. Leider konnte diese nicht verwertet werden. So ging es mit 2:4 in die erste Pause.

 

Direkt nach Wiederanpfiff drehte Berlin auf, spielte vermehrt Körper und störte sehr aggressiv. Doch die Panther überstanden die ersten zehn Spielminuten ohne Gegentor, auch wenn es lichterloh vor dem Tor von Ferry Kohl brannte. So rettete der Pfosten, Dominique Müller auf der Linie oder der sonst solide Ferry Kohl. Fabian Weise setzte in der 29. Spielminute zum Solo an, zog eiskalt ab und erzielte das 2:5. Dennoch blieben die Gastgeber am Drücker. In der 38. Spielminute erhöhte Felix Reinelt mit einen Doppelpack auf 2:7. Sogar ein Tor davon in Unterzahl, eine weitere Konterchance verspielten die Panther. Mit der deutlichen Führung ging es in die Drittelpause.

 

Im dritten Drittel mussten die Panther gleich in Unterzahl agieren. Die Berliner erzielten nach mehreren Versuchen doch ihren dritten Treffer des Abends und versuchten alles, um das Spiel noch zu drehen. Die Panther antworten erneut mit einem Doppelschlag: In der 47. Spielminute erhöhte zunächst Dominique Müller, ehe Felix Reinelt mit seinem dritten Treffer das Ergebnis sogar auf 3:9 hochschraubte. Die Panther danach in Dauerunterzahl und so mussten sie einen Kraftakt von knapp 6 Minuten überstehen. Doch durch eine klasse Teamleistung  der Panther gelang den Berliner kein weiterer Treffer. Jonsdorf gewinnt die Partie mit einem deutlichen Ergebnis von 9:3, sackt die ersten 3 Punkte der laufenden Saison ein und gibt damit die rote Laterne an Bad Muskau weiter.

 

Bereits nächste Woche treffen beide Teams erneut aufeinander. Das direkte Rückspiel in der heimischen SparkassenArena wollen die Panther natürlich auch gewinnen, und so den zuletzt gezeigten Aufwärtstrend unter Beweis stellen.

 

[FK]

 

Spielverlauf

Aufstellung

Name G A PIM
29
33
6
4211
692
8712
31
922
1626
17
22322
552
8031
9312