Spieldetails

Regionalliga Ost 
28. Oktober 2017, 18:30
ESC Jonsdorf
0 : 7
Schönheider Wölfe
0 Drittel 1 3
0 Drittel 2 2
0 Drittel 3 2
0 Ergebnis 7

Spielbericht

Fans honorieren kämpferische Leistung gegen Schönheide

 

Die ca. 350 Zuschauer in der SparkassenArena Jonsdorf mussten sich fast eine Stunde auf den Anpfiff gedulden, da die Gäste aus Schönheide im Stau standen. Die bisher ungeschlagenen Schönheider Wölfe kamen mit ordentlich Selbstbewusstsein nach Jonsdorf, die Mannschaft um Jan Havlik dagegen immer noch ohne Punkte. An der Jonsdorfer Bande heute Nico Bartsch, der auf Grund einer Verletzung nicht mitspielen konnte. Die Panther nur mit 12+2 nur mäßig besetzt, dagegen die Gäste 15+2.

 

Die Jonsdorfer Panther waren von Beginn an bemüht mit zuspielen und die Räume eng zu machen. Die Gäste spielten am zunächst defensiver, aber konterten immer wieder gefährlich. In der 7. Spielminute Bully vorm Tor der Panther, Schönheide gewinnt das Bully und Direktschuss ins obere Eck zum 0:1. Keine zwei Minuten später, erneut Bullygewinn Schönheide im Jonsdorfer Drittel, erneut Tor zum 0:2. Die Panther danach aktiver, jedoch gegen läuferisch agilere Schönheider unterlegen. So war es in der 14. Spielminute erneut Schönheide, welche den Freiraum vorm Tor von Ferry Kohl nutzten und zur 0:3 Führung einnetzten.  So ging ins es auch in die erste Drittelpause.

 

Zu Beginn des zweiten Drittels wohl die Szene des Abends: Michal Pesek wird ohne Scheibe zusammen gefahren und  musste auf Grund einer Gesichtsverletzung ins Krankenhaus. Keine Strafzeit. Das Spiel wurde zunehmend ruppiger. In der 31. Spielminute gab es dann die Spieldauer für Kilian Glück, welcher überhart vor dem Gästetor aufräumte. Trotzdem spielten die Panther in Unterzahl, sogar zwischenzeitlich 4 gegen 3 Unterzahl. Erst in der 35. Spielminute konnte Petr Kukla in Überzahl, durch einen Schuss an den Schlittschuh des Jonsdorfer Verteidigers, zum 0:4 erhöhen.  Keine Minute später, Alleingang von Danny Reimann durchs Jonsdorfer Drittel und er trifft zum 0:5 Die Panther danach mit zwei Großchancen für den verdienten Anschlusstreffer, jedoch Michel Petereit verspielt die Scheibe beim Konter und Tony Kohl trifft nur die Latte. So ging es in die Drittelpause.

 

Im letzten Drittel, die Gäste zunächst etwas passiver, trotzdem durch schnelle Tempogegenzüge brandgefährlich. Jonsdorf hat nun etwas mehr vom Spiel, bringt trotz einiger Powerplaymöglichkeiten aber zu wenig aufs Tor der Gäste.  Ab der 50. Spielminute die Gäste wieder im Vorwärtsgang. Die Panther hatten jetzt Schwierigkeiten noch aus dem eigenen Drittel zukommen. So war es Petr Kukla und Lukas Novacek, welche in der 51. und 53. Minute auf 0:7 erhöhten. Die Gäste drückten nun weiter, wollten das zweistellige Ergebnis. Die Panther gaben jedoch nicht auf und versuchten dagegen zu halten. Die Panther blockten Schüsse und verteidigten aufopferungsvoll und Ferry Kohl verhinderte mit einigen guten Paraden eine deutliche höhere Niederlage.

 

Am Ende honorieren die Fans die kämpferische Leistung gegen quantitativ und qualitativ bessere Gegner. Nun heißt es gegen die Tornados aus Niesky wieder eine kämpferische und gute Leistung zeigen, um nicht erneut auswärts unter die Räder zu kommen.

 

[FK]

 

Spielverlauf

Aufstellung

Name G A PIM
33
85
6
428
69
874
34
9
1612
17
22
552
80
93