Spieldetails

Regionalliga Ost 
28. Dezember 2016, 20:00
ESC Jonsdorf
3 : 2
RW Bad Muskau
2 Drittel 1 1
1 Drittel 2 1
0 Drittel 3 0
3 Ergebnis 2

Spielbericht

Black Panther gewinnen letztes Spiel des Jahres 2016

 

Die Black Panther Jonsdorf empfangen nach den Weihnachtsfeiertagen die Bad Muskau Bombers. Etwa 500 Zuschauer fanden den Weg in die SparkassenArena Jonsdorf zum Derby, darunter ca. 30 Gästefans. Beide Teams hatten mit jeweils 14+2 reichlich Kadertiefe. Bei den Panthern stand Jan Havlik krankheitsbedingt nur an der Bande.

 

So startete das Spiel nach dem Ehrenbully eines Bambini Panthers. Beide Teams begannen verhalten. Erst als die Gäste in der 6. Spielminute die erste Strafzeit bekamen, kam Schwung ins Spiel. Die Panther nutzten das Powerplay zur 1:0 Führung. Die Black Panther hatten sich festgesetzt und Felix Reinelt wurde mustergültig von Dominique Müller bedient und konnte so einnetzen. Die Panther machten weiter Druck auf das Tor der Gäste. Aber auch Bad Muskau konnte sich Chancen erarbeiten, da die Panther immer wieder Freiräume in der neutralen Zone ließen. In der 13. Spielminute Unterzahl für die Panther, in der sie fahrlässig nach vorne stürmten und durch einen Konter den 1:1 Ausgleich kassierten. Drei Minuten später, beide Teams mit einen Spieler weniger. Michal Pešek bedient Patrick Jaeschke, der mit seinen allerersten Regionalligator die nicht unverdiente 2:1-Führung erzielte.  So ging es auch in die Drittelpause.

 

Im zweiten Drittel weiterhin ein ausgeglichenes Spiel mit geringen Vorteilen für die Gastgeber. Die Gäste aus Bad Muskau drängten jedoch weiter auf den Ausgleich. In der 25. Spielminute fiel dieser dann auch. Nach einem Abpraller von Christoph Weiß, konnte Muszysnki nicht unverdient zum 2:2 für Bad Muskau ausgleichen. Die Panther danach erneut im Powerplay, diesmal jedoch nicht so zwingend wie noch im ersten Drittel. Beim darauf folgenden Powerplay wechselten die Panther den Goalie und so stand Ferry Kohl die letzten 30 Minuten im Kasten. Die Panther nutzten ihr Überzahlspiel durch Kapitän Nico Bartsch zum 3:2 Führungstreffer.  Das Spiel war weiterhin ausgeglichen, beide Teams versuchten das Tempo hoch zu halten und sich so Chancen zu erarbeiten. Doch beide Goalies verhinderten weitere Treffer in diesem Drittel.

 

In der dritten Minute des letzten Drittels gab es erneut ein Überzahlspiel für die Panther. Dieses blieb jedoch ungenutzt und die Panther verpassten es die Führung weiter auszubauen. In der 46. Spielminute gab es gleich zwei Strafzeiten für die Panther, somit 5 gegen 3-Überzahl für die Bombers aus Bad Muskau. Trotz Auszeit fanden die Gäste aber kein Mittel, um den Ausgleich zu erzielen. Nach der überstandenen Unterzahl machten beide Teams Druck, um das Spiel zu entscheiden, für die Gäste rettete zweimal der Pfosten, für die Panther einmal Ferry Kohl mit einem starken Reflex. Mit der Strafzeit zwei Minuten vor Ende des Spiel, und der schwindenden Chance den Ausgleich wurde das Spiel ruppiger und unfairer seitens Bad Muskau. Als eine Minute vor Schluss der Frust der Gästespieler, vor allem um Goalie Andy Hirsch, sich entlud, konnten sich einige Spieler auf der Strafbank abkühlen. Aber auch neben dem Eis kam es zu einer kleinen Rangelei unter den Fans. So etwas gehört definitiv nicht ins Eisstadion, da auch Familien und Kinder im Stadion sind. Kurz vor Schluss hatten die Gäste nochmal einen Unterzahlkonter, den jedoch Youngster Michel Petereit einwandfrei ablief und so den Vorsprung rettete.

 

Somit gewinnen die Panther knapp mit 3:2 ihr letztes Heimspiel im Kalenderjahr 2016.

 

[FK]

 

Spielverlauf

Aufstellung

Name G A PIM
27
33
111
131
17
69
9
1612
181110
2212
242
55
662
71
801
8722