Spieldetails

Regionalliga Ost 
4. Dezember 2016, 16:00
RW Bad Muskau
2 : 5
ESC Jonsdorf
2 Drittel 1 1
0 Drittel 2 3
0 Drittel 3 1
2 Ergebnis 5

Spielbericht

Panther erarbeiten sich 3 Punkte am Sonntag

 

Nach der kämpferischen Leistung gegen Tornado Niesky am Freitag reisten die Panther am Sonntag erneut nach Weißwasser. Diesmal luden die Bad Muskau „Bombers“ zum Derby. Die Panther konnten drei komplette Reihen und zwei Goalies aufbieten. Christoph Weiß rotierte ins Tor der Panther.

 

Das Spiel startete auf Augenhöhe, beide Teams erarbeiteten sich Chancen, blieben jedoch ohne Torerfolg. Als in der 8. Spielminute die Panther eine Überzahlmöglichkeit bekamen, dauerte es nicht lange. Fabian Weise benötigte nur 8 Sekunden, um mit einem Schlagschuss die 0:1 Führung herzustellen. Die Gastgeber steckten nicht auf und kamen in der 11. Spielminute durch ein Schlittschuhtor zum regelwidrigen 1:1 Ausgleich. Das Schiedsrichtertrio jedoch habe nix gesehen, ließen in den folgenden Minuten auch die überharte Gangart der Muskauer durchgehen. So bekamen die Gastgeber immer wieder zahlreiche Freiräume. In der 16. Spielminute schoss Reichardt die Muskauer etwas glücklich zur 2:1-Führung. Die Black Panther Jonsdorf steckten nicht auf und erarbeiteten sich gute Chancen. Eine Minute vor Drittelpause verhinderte zweimal der Pfosten den verdienten Ausgleich. So gingen die Panther mit dem knappen Rückstand in die erste Pause.

 

Im zweiten Drittel drückten die Panther auf den Ausgleich, die Bad Muskauer versuchten durch schnelle Konter und Fernschüsse ihre Führung auszubauen. So rettete Christoph Weiß stark gegen einen Alleingang von dem Muskauer Muszynski. Eine Minute später die Panther erneut in Überzahl. Diesmal war es Kapitän Nico Bartsch, der mit einem Direktschuss den verdienten Ausgleich herstellte. Drei Minuten später schickte Fabian Weise mit einen langen Pass Pieter Kohls auf einen Alleingang und dieser verwandelte eiskalt zwischen die Beine von Andy Hirsch zum 2:3-Führungstreffer. In der 32. Spielminute erzielte Dominique Müller mit dem dritten Nachschuss das nächste Tor für die Panther. Dies war endlich mal ein erarbeites Tor aus dem Slot heraus.  Eine Minute später musste Tony Kohl nach einem überharten Check verletzungsbedingt das Spiel vorzeitig beenden. Die fällige Spieldauerstrafe für Bad Muskau ließen die Panther unbestraft und konnten keinen weiteren Treffer erzielen. So gingen die Panther mit einer 2-Tore-Führung in die Pause.

 

Das dritte Drittel ging auch auf Augenhöhe weiter, jedoch jeder Spieler der Panther kämpfte, um die drei Punkte mit nach Hause zunehmen. Als in der 50. Spielminute die Konzentration nach ließ und sich immer mehr Fehler einschlichen, war Christoph Weiß stets zur Stelle und bügelte diese aus. Die Black Panther nahmen nun folgerichtig eine Auszeit, um sich noch einmal zu sammeln. So drückten sie danach auf die Spielentscheidung, den 5. Treffer. Andy Hirsch Im Bombers-Tor war aber jedes Mal zur Stelle. Als die Panther kurz vor Schluss noch einmal in Unterzahl agieren mussten, blockten die Panther alle Schüsse ab und klärten die Scheibe aus dem Drittel. Die Gastgeber nahmen den Goalie vom Eis und brachten einen 6. Feldspieler. Das leere Tor nutzte Erik Hänisch, um den 2:5 Entstand zu erzielen.

 

So gewinnen die Black Panther Jonsdorf, nach einer tollen Teamleistung, den zweiten Sieg für die Black Panther in dieser Saison. Übrigens auch der erste Sieg für Christoph Weiß im Pantherdress. Glückwunsch.

 

Etwas Lustiges am Rande:  Der verletzungsbedingt umgezogene Tony Kohl wurde in der letzten Drittelpause in der Kabine vergessen und eingeschlossen. Da ohne Mobilempfang auch keine „Hilfe“ gerufen werden konnte, verpasste er leider das komplette letzte Drittel. 😛

 

[FK]

 

Spielverlauf

Aufstellung

Name G A PIM
27
33
11
13
17
42112
69
31
163
181
221
241
5510
6611
71
80
87112