Spieldetails

Regionalliga Ost 
29. Oktober 2016, 17:30
ESC Jonsdorf
3 : 2
ECC Preussen Berlin B
1 Drittel 1 1
1 Drittel 2 1
1 Drittel 3 0
3 Ergebnis 2

Spielbericht

Starke Teamleistung führt zu 3 Punkten

 

Nach der Saisonauftaktniederlage gegen den ESC Dresden spielten die Black Panther Jonsdorf in der heimischen SparkassenArena Jonsdorf. Gegner diesmal der momentane Tabellenzweite Preussen Berlin 1b.

 

Coach Jan Havlik hatte in einem Fernsehinterview angekündigt, den Fans schönes und gutes Eishockey zu bieten. Mit 16 Feldspielern und zwei Torhütern standen dem Trainer auch viele Optionen zur Verfügung, welche sich zum Ende hin, noch als wichtig erwiesen.

 

Einige der ca. 300 Fans waren noch nicht an ihren Platz, da jubelten die Panther schon. Nach nur 9 Sekunden erzielte Felix Reinelt auf Vorarbeit von Michal Pesek das wichtige 1:0. Jedoch verloren die Panther in den nachfolgenden Minuten den Faden. So nutzten die Gäste eines ihrer Powerplays zum 1:1 Ausgleich. Nach dem Gegentreffer musste Coach Jan Havlik die Defensiv-Reihen etwas umbauen, da Dominique Müller eine 10-Minuten-Disziplinarstrafe erhielt. Beide Teams spielten weiterhin gleich auf. Die Gäste aus Berlin hatten jedoch die besseren Chancen, oftmals halfen dazu auch Fehlpässe im Spielaufbau der Panther. Das erste Drittel endete ohne weiteren Treffer.

 

Das zweite Drittel verlief die ersten zehn Minuten, wie das erste Drittel aufgehört hatte. Beide Teams schenkten sich nichts und so waren Chancen vor dem gegnerischen Tor Mangelware. Doch in der 32. Spielminute gelang den Gästen durch Anthony Eshun die 1:2 Führung. Völlig freistehend im Slot netzte er mit einen satten Schlagschuss ein. Die Panther steckten nicht auf, nutzten aber ihre Überzahlchancen nicht. In der 38. Spielminute ein lehrbuchmäßiger Aufbau, der durch Nico Bartsch zum 2:2 Ausgleich belohnt wurde. Die Panther danach erneut im Powerplay, welches erneut nicht genutzt werden konnte.

 

So ging es in das letzte Drittel. Es war die 45. Spielminute, als die SparkassenArena Jonsdorf zum Tollhaus wurde. Nach dem Kapitän Nico Bartsch die Panther zur 3:2 Führung schoss, gab es für die Fans kein Halten mehr. Danach entglitt dem Schiedsrichter-Trio leider die Partie. Immer mehr fragwürdige Entscheidungen zerstörten den Spielfluss und brachten die Preussen wieder ins Spiel. Nach dem Dominique Müller als „A“-Kapitän eine zweifelhafte Entscheidung ansprach, durfte er duschen gehen. Doch die Panther zeigten tollen Teamgeist und die Fans trieben ihre Mannschaft weiter an, um die knappe Führung über die Zeit zu retten. Die Gäste bekamen 6 Minuten vor Schluss noch einmal die Möglichkeit in doppelter Überzahl zu agieren. Die davor genommene Auszeit der Panther schwor das Team für die letzten Minuten ein. Schüsse wurden geblockt oder Panther-Goalie Ferry Kohl war zur Stelle. Mit viel Kampfgeist überstanden die Panther die Unterzahl. Auch die letzten zwei Minuten vor Schluss probierten die Gäste alles, nahmen auch ihren Torhüter für einen zusätzlichen Angreifer vom Eis. Die Pantherdefensive hielt dem Druck stand und auch die Fanghand von Ferry Kohl war zweimal rettend zur Stelle. So holen die Black Panther Jonsdorf durch eine tolle kämpferische Leistung die ersten 3 Punkte in der neuen Saison.

 

Fazit: Tolle Teamleistung der gesamten Mannschaft. Der Einsatz, die Kampf- und Laufbereitschaft war den Panthern anzusehen. Trotzdem muss weiterhin am Spielaufbau und dem Powerplay gearbeitet werden.

 

[FK]

 

Spielverlauf | Videobericht unseres Partners Lausche Video

 

Aufstellung

Name G A PIM
27
33
4
6
112
13
17
422
692
92
164
182
222
55
66
712
801
87130