Vorstellung der Stürmer und der erste Termin der Saison 18/19

Der Topscorer der letzten Saison bleibt auch an Bord. Neben Jan Havlik besetzt Michal Pešek #22 unsere zweite Kontigentstelle. Mit 26 Scorerpunkten war der tschechische Mittelstürmer an jedem zweiten Panthertor in der Saison 2017/2018 beteiligt.  In 21 Spielen schoss er 12 Tore, bereitete 14 Treffer vor und sammelte insgesamt 30 Strafminuten.

Mit Felix Reinelt #80 ist auch der zweitbeste Scorer der letzten Saison wieder dabei. An  der Seite von Michal Pešek gelangen dem Rechtsschützen 22 Punkte (11 Toren und 11 Vorlagen) bei nur 4 Strafminuten.

Die Rückennummer 18 Nico Bartsch bleibt ebenfalls im Team. Mit 85 Strafminuten ist der Linksschütze kein Kind von Traurigkeit, aber mit 15 Punkten auch ein wichtiger Scorer. 8 Tore und 7 Vorlagen konnte er dazu beitragen.

 

Unsere Nummer 17, Tony Kohl, spielt auch eine weitere Saison im Trikot der Panther. Die abgelaufene Saison war mit 7 Scorerpunkten die bisher erfolgreichste Saison für ihn (2016/2017 mit 4 Punkten). Mit 23 Spielen war er auch einer der Dauerbrenner im Team, der alle Spiele in den letzten Jahren bestritt.

Youngster Michel Petereit #9 wird seinen Wohnsitz arbeitsbedingt nach Dresden verlegen, bleibt aber trotzdem dem ESC Jonsdorf erhalten. In nur 15 Spielen kam der erst 19-jährige Michel auf 7 Punkte. Eine Verletzung ließ ihn längere Zeit ausfallen. Von 52 Strafminuten 2016/2017 zu nur 8 Strafminuten in 2017/2018 beweisen seine Entwicklung in Sachen Disziplin.

Felix Gosda #6, in der Saison 16/17 mit nur einem Spiel in der Männermannschaft, stand in der letzten Saison dagegen schon bei 18 Spielen im Aufgebot der Panther. Eine Vorlage gelang dem 20-jährigen Linksschützen dabei.

 

Pieter Kohls #66 bleibt ebenfalls ein weiteres Jahr in Jonsdorf. Der aus Weißwasser stammende Stürmer hat zuvor bereits zahlreiche Jahre bei den ehemaligen Jonsdorfer Falken durchlaufen, ehe er sich vor 3 Jahren den Black Panthern anschloss. Mit 3 Toren und 4 Vorlagen in 16 Spielen punktete er solide.

Erik Hänisch stieß zum Ende der letzten Saison wieder zur Mannschaft. Der schnelle Stürmer mit der Rückennummer 54 kam in nur 5 Saisonspielen auf 3 Scorerpunkten. Mit einem Tor und zwei Vorlagen konnte er seine Qualitäten beweisen. In der Saison 16/17 gelangen ihm in 22 Spielen 19 Punkte.

 

Wie sich die Saison entwickelt, verfolgt ihr am besten selbst – ob im Stadion, auf unserer Homepage, bei Facebook oder sogar auf Instagram.


Am 15.09 und 16.9 steigen die Black Panther Jonsdorf in das Eistraining für die neue Saison ein. Das Trainingslager findet im benachbarten Varnsdorf statt. Zwei Eiszeiten pro Tag und eine Athletikeinheit sollen die Grundlagen für einen erfolgreichen Start in die neue Saison schaffen.

Dabei sind unter anderem die zwei „Neulinge“ Christopher Rothe und Johann Wobser sowie weitere Spieler der Jugendmannschaft, welche sich für die Black Panther beweisen wollen. Ob Sie den Sprung ins Männerteam schaffen? Wir werden darüber berichten.

Das könnte dir auch gefallen...